31.03.2015

【Rezension】Wie Sterne so golden『Cress』

Originalcover
Deutsches Cover

Wie Sterne so golden


Originaltitel: Cress
Autor: Marissa Meyer
Genre: Dystopia, Romance, YA
Preis: 19,90€
Wertung: ♥♥♥♥♥







Wie Sterne so golden (Cress)
? (Winter)



Seit ihrer Kindheit hat Cress die Erde nur aus der Ferne betrachten können. Unter der strengen Aufsicht der bösen Königin Levana führt sie in ihrem Satelliten ein wenig abwechslungsreiches Leben. Doch immerhin hat sie sich mit den Jahren zu einer begnadeten Hackerin entwickelt und verschafft sich so Zugang zu Levanas geheimen Plänen. Und dann taucht plötzlich das Raumschiff von Cinder, Scarlet und Wolf bei ihr auf, die ihr zur Flucht verhelfen.

Doch wird sie auf der Erde den Ritter in der glänzenden Rüstung finden, von dem sie immer geträumt hat?



Ich möchte Cress knuddeln ;w;



Mit diesen deutschen Covern werde ich niemals warm. Niemals, niemals, niemals. Das englische ist dafür wunderschön und gefällt mir von allen aus der Reihe am liebsten (wobei Winters Cover auch was hat). Aber ich weiß ja nicht, während ein Schuh für Cinder und ein Wolf für Scarlet auf Deutsch ja noch wenigstens alleinstehend einigermaßen okay aussahen (das Schlimme ist ja das Muster, ugh), wirkt so ein fliegender Zopf ... Naja. Seltsam, hauptsächlich. xD Titelmäßig kann ich aber nicht klagen - dadurch, dass Cress viel Zeit (maßlose Untertreibung) im Weltall verbracht hat, haben die "Sterne" durchaus ihre Daseinsberechtigung und gold ... Gold wie der Wüstensand. Genau. Für mich ist das Buch aber auch irgendwie gold. Nicht nur, weil es toll ist, sondern auch, weil jede Story bei mir im Kopf eine bestimmte Farbe hat, wenn ich darüber nachdenke, und bei Cress ist es gold! A propos Cress - der englische Titel ist unspektakulär wie immer, wobei ich finde, dass "Cress" ein wundervoller Name ist. Von daher klingt er auch schön!



Es ist schon wieder eine Weile her, dass ich das Buch gelesen habe, also tötet mich besser nicht, wenn ich mir was falsch gemerkt hab, waaah.
Cress steckt ihr Leben lang in ihrem Satelliten fest und arbeitet da für Levana, wobei sie sich nach der Erde sehnt und vor allem ein ziemliches Fangirling für Thorne (ein dreifaches Hurra, er kriegt endlich sein verdientes Spotlight!) entwickelt hat. Man hat Cress in früheren Büchern schon kennengelernt - einmal, als Dr. Erland seine Tochter Crescent Moon erwähnte zum Beispiel -, und nun wollen Cinder und Co. sie aus ihrem Satelliten retten, damit sie ihnen hilft, Levana zu stürzen. Cress ist tatsächlich eine verdammt gute Hackerin, so eine kann man immer brauchen! o/
Das klappt dann allerdings nicht ganz so gut - das Fearsome Foursome (ihr wisst schon, Cinder, Scarlet, Wolf und Thorne ... Und Iko, aber Foursome klingt grad besser. Wer weiß, worauf ich mich mit dem Begriff beziehe, kriegt nen Keks!) gerät in eine Falle, die Gruppe wird getrennt und Thorne und Cress stürzen mit dem Satelliten auf die Erde - mitten in die Wüste.
Dass da nicht alles gut gehen kann, sollte klar sein ... Aber gut geht es durchaus für den Leser, denn wenn ich eines an den Luna-Chroniken liebe, dann ... Alles?
Naja, nicht ALLES alles. Ein paar Kritikpunkte gibt's immer. Zum Beispiel, was man der armen Scarlet antut (MARISSA MEYER, WIE KONNTEST DU) ... Aber der hauptsächliche richtige Kritikpunkt ist, dass es mittlerweile so viele Sichtweisen gibt (per se nicht schlecht, es passiert immer was!), dass man sich teilweise echt fragt "wo bin ich? Was ist hier passiert?", wenn man sich auf einmal nicht mehr in der Wüste befindet, sondern auf Luna. Das kann schon recht verwirrend sein. Ich frag mich, wie das in Winter werden soll, heilige Scheiße. =D
Winter haben wir übrigens auch schon kennen gelernt und sie ... Naja, abgesehen davon, dass ich es awesome finde, eine dunkelhäutige Schneewittchen zu haben, ist sie nicht so ganz bei Sinnen. Wobei mich das schon wieder sehr hypet, weil ich wissen will, was Marissa Meyer daraus macht. o/
Zudem: yay für alle Lovestories! Scarlet und Wolf sind die meiste Zeit getrennt, aber dafür sehen sich Kai und Cinder (ich hätte nie erwartet, dass ich die beiden mal so zusammen lieben würde) endlich wieder, wenn auch erst gegen Ende, und Cress und Thorne sind ohnehin BESTE. (#beste) Tjahahaha. Cress mit ihrer unglaublich knuffigen Art und Thorne, der ... Einfach THORNE ist, die beiden ergänzen sich absolut super - gerade, als Cress bemerken muss, dass das Bild des Ritters in schillernder Rüstung, das sie sich von ihm gebastelt hat, doch nicht so ganz hinkommt. Ach, und Thorne ist die meiste Zeit des Buches über blind. Der Ärmste. Kommt aber doch erstaunlich gut zurecht!
Und bei diesem Ende, wenn ich mir jetzt die letzten paar Sätze noch mal durchlese ... Winter erscheint erst im November und ich nur so "whyyyyyyyyyyyyyyy". ;A; Laut Goodreads wird es aber 800 Seiten haben ... Was mich nicht soo wundert, die Bücher wurden immer länger, je weiter sie kamen. Logisch, irgendwie muss man ja die vielen Sichten auch reinkriegen! Ich bin gespannt!!



Cress ist wirklich absolut zum Knuddeln, hands down. So eine herzensgute und liebe Person, die von Levana GMBH und Co. KG nur benutzt wird und auf ihrem Satelliten feststeckt ... Bin so froh, dass sie da raus ist. Gab viele Stellen, wo ich sie so unglaublich KNUFFIG fand. Einfach ... Das einzige Wort, was sie perfekt beschreibt, ist tatsächlich knuffig. Ihr glaubt mir nicht? Lest selbst! ♥
Thorne ist Thorne und das ist gut so. Er beweist mal, dass er durchaus auch verlässlich ist, egal ob mit Augenlicht oder ohne, aber er ist und bleibt halt THORNE. Er ist einer der Gründe, warum man die Reihe mal gelesen haben sollte. Gawd. Thorne. =,D
Cinder liebe ich noch immer, und sie wird immer stärker und kick-assiger, ohne gleich Mary-Sue-haft alles niederzumähen, stattdessen kriegt man ihre Entwicklung richtig mit. Kudos! Und sympathisch ist sie natürlich auch. Sind alle irgendwie. Bis auf die Bösen natürlich. Duh.
SCARLET. ;_____;
Zugegebenermaßen erinnere mich nur noch wenig daran, was die anderen Charas alle so getan haben. Vor Winter ist definitiv ein Reread der Reihe fällig, haha. Aber meine anderen Meinungen über die Charas stehen noch - die meisten sind toll (ich hätte vor Beginnen der Reihe nie gedacht, dass ich Kai mal so lieben würde), aber auf gewisse Leute hege ich trotzdem Hass. LEVANAAAAA. Ich hoffe, sie wird für allen Mist, den sie fabriziert hat, in Winter ordentlich bestraft - genug Seiten dafür gibt's da ja. >=(

Dat professionelle Charakterrezi, wow ... '-' ABER! Ich finde, die Reihe steigert sich immer mehr. Cinder war toll! Scarlet war toller! Cress jetzt fand ich sogar noch toller!! Wie wird das wohl bei Winter werden?

2 Antworten:

Eva hat gesagt…

Huhu :)
Ich mochte Cress auch super gerne, sowohl das Buch als auch den Charakter (wie kann man den Charakter auch nicht mögen? Sie ist so niedlich!)
Ich freue mich schon so auf Winter! Das wird einfach awesome! :)
Wobei ich das mit den verschiedenen Sichten beim Lesen auch etwas verwirrend fand...
Aber die Story ist einfach zu gut!
Oh, und kann sehr gut sein, dass ich falsch liege, aber ist das "Fearsome Foursome" Ding nicht aus Avatar? :D Kommt mir vor, als hätte ich das da schon mal gehört :D
LG

Mia Dukatia hat gesagt…

Ja, irgendwann ist es einfach dieses ... "Warte, wo war der grad noch mal? Achjaaa ..." Und dann schwenkt es wieder zurück und man ist wieder ganz woanders. Das schlaucht auf die Dauer. xD
100 Gummipunkte, das ist in der Tat aus Avatar o/

Kommentar veröffentlichen

Lasst mir gern Kommentare da, ich freue mich immer darüber! ♥