09.02.2013

【Sammelrezension】Warrior Cats - Staffel 1『Warriors - Season 1』

Warrior Cats - Staffel 1


Originaltitel: Warriors - Into the wilds
Warriors - Fire and ice
Warriors - Forest of secrets
Warriors - Rising storm
Warriors - A dangerous path
Warriors - The darkest hour
Autor: Erin Hunter
Bände dieser Staffel: In die Wildnis
Feuer und Eis
Geheimnis des Waldes
Vor dem Sturm
Gefährliche Spuren
Stunde der Finsternis



Handlung


Der Hauskater Sammy rennt fort in den Wald und schließt sich dort dem DonnerClan der Waldkatzen an. Fortan wird er als Feuerpfote zum Krieger ausgebildet. Doch vier Clans teilen sich das Gebiet und sie alle wollen überleben. Neben den Schlachten unter den Katzen erfährt Feuerpfote noch von einer seltsamen Propheizeihung: "Feuer wird den Clan retten!" Was soll das nur bedeuten?


In einem Satz


Spannend und in Maßen Fantasy-belastet, ich liebe diese Serie!


Design


Ich kann verallgemeinernd sagen, dass ich die deutschen Cover schlichtweg LIEBE. ♥ Die Katzen, die darauf abgebildet sind, kommen auch vor und Szenen ebenfalls. Den Titel "Warrior Cats" finde ich auch besser als "Warriors", denn Krieger =/= Kriegerkatzen und um letztere geht es ja. Die englischen Cover, die ich aus Platzgründen nicht mit reingepackt habe, wirken teils, da die Katzen gemalt sind, etwas seltsam, eben wegen seltsamen Blicken der Katzen, aber auch sie passen zur Geschichte. Trotzdem, die deutschen sind schöner. ^^


Story


Was mir besonders gut an WaCa gefällt, ist, dass es zwar eine durchgehende Story gibt, die sich durch die Reihe zieht, aber die Charaktere (Feuerpfote in dem Fall) trotzdem immer kleinere Nebenstories zu bewältigen haben. Man erfährt trotz allem eine Menge über die Clans, wie sie leben und streiten und und und, das ist einfach nur super, da die Welt sehr dreidimensional erscheint. Durch den SternenClan und dessen Verbindung zu Feuerpfote wurde auch noch eine kleine Prise Fantasy hineingepackt, die allerdings zu keiner Zeit Überhand nimmt und für die Story eher weniger relevant ist. Perfekt!


Charaktere


Feuerpfote ist ein wirklich sympathischer Charakter, der zu keinster Zeit nervig wird und auch nicht allzu Gary Stue-ish dargestellt wird. Er hat Stärken und Schwächen, Probleme etc., auch wenn sein Gerechtigkeitssinn manchmal etwas Überhand nimmt. Auch die anderen Katzen der Clans waren mehr oder weniger liebenswerte Geschöpfe, wobei ich dort etwas schade finde, wie sehr hier in Schwarz und Weiß eingeteilt wurde. Der DonnerClan ist toll, der SchattenClan böse, der WindClan ... irgendwie gar nichts und der FlussClan schlau. Erinnerte mich ein wenig an Harry Potter, wo mir dieses ewige "Alle Slytherins sind böse" teils echt auf den Geist ging. Aber gut, man muss hier auch bedenken, dass man das alles aus der Sicht des DonnerClans sieht und daher ein wenig subjektiv vorgegangen wurde. Feuerpfote steht ja absolut loyal zu seinem Clan und da ist dieses Denken eigentlich schon wieder nachvollziehbar ... Am liebsten von den Nebencharakteren mochte ich Sandsturm, da sie sich durchsetzen konnte, aber durchaus eine sanfte Seite besaß, die sie einfach unglaublich sympathisch machte, und Gelbzahn. Ihre mürrische Art war echt zum Totlachen, aber in Wahrheit hat sie sich ja doch um den Clan gesorgt und war ihm auch loyal ergeben - auch, wenn sie einst zum SchattenClan gehörte. Blaustern hatte meine Mitleidspunkte ergattern können, die Wandlung, die sie durchmacht, war echt hart und ich bin froh, dass nach all dem schlimmen Verrat und der Erschütterung ihrer Ideale sie eben NICHT gelassen blieb, wie es so viele tun und was einfach unpassend ist, sondern durchaus ihren Knacks bekommt, der schlussendlich auch ausschlaggebend für eine Handlungskette ist. Tüpfelblatt jedoch war eine der wenigen Katzen, die ich nicht mochte. Ich konnte einfach nicht verstehen, warum Feuerpfote sie liebte, obwohl sie TOT WAR. Logik, wo bist du? Aber naja, sie hat ja noch über den SternenClan mit ihm gesprochen. Wahrscheinlich ist es einfach persönliche Abneigung, weil sie mir nach einer Weile mit ihrem Gutkatzen-Getue auf die Nerven ging... Sie war ja schon fast eine Mary Sue, fast nur gute Eigenschaften und so weiter...


ℜℜℜℜ

6 Antworten:

Len Kagamine hat gesagt…

Ich geb dir in allem recht, nur finde ich, dass Tüpfelblatt doch zu sympathisch rüberkommt.

Blutrose hat gesagt…

Jedem seine Meinung. ^^

Len Kagamine hat gesagt…

Hast recht (:
PS: Wieso nimmst du nicht den Ava vom Bisaboard? :D

Mia Dukatia hat gesagt…

Pfuh, keine Ahnung, YOLO? x) (Hier Blutrose, immer noch, hab jetzt endlich auf Google+ umgesiedelt. xD)

Toubi Toubington hat gesagt…

Hey,

ich mag deine Rezension sehr :)
& ich habe grade schon so viele Rezensionen zu Warrior Cats gelesen, dass ich jetzt so langsam wirklich endlich den ersten Band brauche xD
Bin auch einfach mal Leser bei dir geworden :P

LG, Toubi

Mia Dukatia hat gesagt…

(Ich hab den Kommi übersehen, steinige mich Dx) Du wirst es nicht bereuen, es ist wirklich toll. ^.^
Das freut mich =D

Kommentar veröffentlichen

Lasst mir gern Kommentare da, ich freue mich immer darüber! ♥