26.07.2013

【Antworten】Schon wieder ein Tag? Also echt, Bloody, so langsam wird's nervig.『Book Burger Tag』


Book Burger Tag


Yeah, bitches, ich hab nen Header! Und es ist echt nicht meine Schuld, dass ich euch hier zunerve. Echt nicht. Ich hab einfach nur eine schlechte Resistenz gegen Tags. Fakt. xD


Und zwar geht es bei diesem Tag darum... Naja, einen Burger aus Büchern zu machen. Ihr seht gleich, was ich meine =D

Als erstes brauchen wir das untere Brötchen. (Ein Buch, welches das erste einer Reihe ist, die ihr liebt)


The Iron King. Duh. Was denn auch sonst?

Jetzt brauchen wir das Fleisch für den Burger. (Ein dickes Buch, 400+ Seiten, das du gelesen und gemocht hast)


Schon wieder von Julie Kagawa. Lustig. The Eternity Cure (Tee-Kekse-Rezi hier) war einfach ein episches Buch mit epischen Charaktere und einem Ende, von dem ich froh bin, noch nicht umgebracht worden zu sein.


Als nächstes fügen wir dünne Scheiben Käse und Salat hinzu. (Zwei dünne Bücher, 200- Seiten, eins was du gelesen und gemocht und eins was du noch nicht gelesen hast)


Ein Tag ohne Die Physiker ist doch unmöglich. Und als ungelesenes zähle ich hier 'Die Yurumi-Gang - Der Schatz der Spionin'. Spätestens jetzt wisst ihr, dass ich in Dortmund wohne, da das meines Wissens nach eine Dortmund-exclusive Kinderstory ist, die auch in Dortmund spielt. Das Hörspiel dazu hab ich gehört, aber das war wie gesagt nur das Hörspiel und kein HörBUCH, und das war das einzige, was ich noch hatte, das weniger als 200 Seiten lang ist und ansatzweise nicht gelesen wurde...

Zeit für eine geschnittene Tomate. (Buch normaler Größe, 200-400 Seiten, das du gemocht oder gehasst hast)


Mit 387 Seiten ist es knapp am Limit, aber ich mochte das Buch, sehr sogar, und man will ja keine schlechte Stimmung verbreiten, indem man nur Bücher nimmt, die man nicht leiden kann, wenn das zur Auswahl steht.

Jetzt fügst du eine Sauce hinzu, von der du nicht weißt, ob du sie magst, weil du sie noch nie probiert hast. (Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es hassen, und das du trotzdem mochtest und andersrum)


Matched war öde. Öde. Ganz richtig, Leute, todsterbensöde! Nach all dem Hype und weil es so für seinen wundervollen Schreibstil gelobt wurde, dachte ich echt, das wär ein Buch für mich, aber eine Dystopie, in der nichts passiert, ist definitiv nicht mein Fall...

Und als letztes brauchen wir das obere Brötchen, um den Burger fertigzustellen. (Das letzte Buch einer Serie, von dem du den Release fürchtetest, weil du nicht wolltest, dass die Reihe zuende geht)


Wäre Bloodlines nicht, wäre ich jetzt wahrscheinlich tot. So habe ich wenigstens noch meine Moroi, Dhampire und Strigoi, wenn auch in einem anderen Setting mit teilweise anderen Charakteren... Aber als VA zuende ging, Gottchen, ich war 2 Tage lang in einem Dauertief. Genau wie bei Iron Fey, aber das hatte ich ja schon einmal auf dem Burger.

Insgesamt also:


Ich finde ihn ja ziemlich lecker, wenn man mal von Matched absieht. Und ja, ich hab versucht, mich auf englische Bücher zu konzentrieren, weil... Darum =D

Würdet ihr diesen Burger lesen / essen / whatever? xD

0 Antworten:

Kommentar veröffentlichen

Lasst mir gern Kommentare da, ich freue mich immer darüber! ♥