13.08.2013

【Rezension】Engelslicht『Rapture』

Originalcover
Deutsches Cover

Engelslicht


Originaltitel: Rapture
Autor: Lauren Kate
Genre: Urban Fantasy, Romance, YA
Preis: 17,99 €
Wertung: ♥♥






Engelslicht (Rapture)



Luzifer will die Welt endgültig vernichten. Nur neun Tage bleiben ihnen, um seinen Plan zu vereiteln. Gemeinsam machen Luce, Daniel und ihre Mitstreiter sich auf die Suche nach drei unschätzbar wertvollen Reliquien. Sollten sie diese rechtzeitig zum Berg Sinai bringen, haben sie noch eine Chance. Doch die Zeit läuft ihnen davon und der letzte Kampf erfordert große Opfer, denn auch Engel können sterben ... Und Luce versteht endlich, wer sie ist. Eine Erkenntnis, die alles für immer verändert. Auch für die unendliche Liebe zwischen Daniel und Luce.



Es ist vollbracht, die Reihe ist zuende, ich bin FREI!



Meh. Die Pose mit dem Arm sieht irgendwie komisch aus und das weiße Kleid find ich unpassend; wäre es von schwarz über dunkelgrau über hellgrau nach weiß gegangen, hätte mir das gefallen, aber schwarz schwarz schwarz weiß macht sich einfach nicht im Regal. (Genau wie dieses lila von Engelsflammen raussticht ._.) Trotzdem ist das Cover gewohnt hübsch, wobei mir das erste immer noch am besten gefiel. Rapture als Titel passt - wenn man nicht wie ich nicht unbedingt in Verzückung gerät, sondern das Buch liebend gern an die Wand klatschen würde, aber es nicht kann weil Ferienwohnung und Angst was Zerbrechliches zu treffen) - und Engelslicht klingt zwar ziemlich blöd, aber ich sehe das Licht am Ende des Tunnels, immerhin ist jedes Buch irgendwann mal zu Ende und Rapture war es viel zu spät und besser spät aus der Dunkelheit ins Licht als gar nicht.






Nie. Wieder. FALLEN *-*
Die halbe Blutrose gibt's nur weil es zuende ist, also zählt die nicht. OH GOTT ICH BIN SO GLÜCKLICH EY
Ihr glaubt gar nicht, wie froh ich war, endlich die letzte Seite umgeblättert zu haben und zu wissen: das war's. Das war das letzte Buch der Reihe, und sollte es kein Cam Spin-Off geben, werde ich niemals wieder etwas von Lauren Kate lesen! ♥♥♥ (Naja, außer Fallen in Love, wenn's das irgendwann auf Deutsch gibt, aber eigentlich auch nur wegen Arrianes Story.)
Nie wieder vom Kitsch zwischen der so genannten aber nicht wirklich existierenden Liebe zwischen dem dümmsten Mädchen der Welt Luce und abusive boyfriend Daniel erschlagen zu werden; nie wieder frustriert sein zu müssen, dass Cam nicht einmal die Hälfte der Anerkennung bekommt, die er verdient; nie wieder genervt die Augen zu verdrehen, wenn Lauren Kate einen ihrer Fakten vergisst und Engeln die falsche Flügelfarbe gibt; nie wieder die schrecklichste Übersetzung, die mir je untergekommen ist; nie wieder Sinnlosigkeiten, eine Plotline, die mehr Löcher hat als alles andere, unerträgliche Mary-Sue-igkeit sowie deus ex machina; und vor allem: nie wieder Daniel. (Und Luce. Aber noch mehr nie wieder Daniel.)
Und wo fang ich jetzt mit der vernünftigen Rezi an? Sollte ich eine schreiben können bei meinem Enthusiasmus? Äh...


Rapture war nicht so schlecht wie Passion, aber auch nicht so gut wie Fallen. Steht ungefähr mit Torment auf einer Stufe, und Torment fand ich schon ziemlich mies...
Die Kitsch-Stufe ist immer noch so unglaublich hoch. Niedriger als bei Passion, aber trotzdem unerträglich. Wenn man die Welt zu retten hat, sollte man NICHT zwischendurch einen 'perfekten Start in den Morgen' in Venedig erleben, Luce muss endlich mal aufhören, bei den Worten 'Was war das Beste in deinem Leben' NUR an Momente mit Daniel zu denken, und generell sollten die beiden aufhören zu sprechen. Nicht nur miteinander, es ist besser für die Menschheit wenn sie gar nichts mehr sagen.
Die Lovestory bzw ihre Abstinenz nimmt neue Formen an. Da schreibt Daniel Luce morgens einen Brief, dass sie auf den Balkon gehen soll - kein 'Guten Morgen' oder ein 'Warte bitte auf dem Balkon' (denn genau das hat ihr ein zweiter Brief, der auf eben diesem Balkon lag, gesagt), sondern 'Auf dem Balkon'. Verdammt, sie ist die Liebe deines Lebens, dann sei gefälligst auch höflich zu ihr. Daniel fällt ihr KONSTANT ins Wort - sie will sich bei ihm beschweren, dass er sie nicht vor dem Ertrinken (!) gerettet hat, und er fällt ihr mit 'Luce. Still.' ins Wort. VERDAMMT, SIE HAT ALLEN GRUND SAUER ZU SEIN, SIE WÄRE FAST GESTORBEN UND ER HAT NICHTS GETAN!
*abreg* Immerhin gibt es diesmal einen Plot. Von einem anderen Autor (zum Beispiel Julie Kagawa. Julie Kagawa hätte diese ganze Reihe episch gemacht.) geschrieben wäre dieser super gewesen, aber Lauren Kate schafft es einfach nicht, a) Sinnhaftigkeit - warum noch gleich wollte Luzifer das machen und was genau wäre so schlimm daran gewesen? - b) Kontinuität - wenn man schon Standarts festlegt, wie Engelsflügel farblich aussehen, dann soll man sie auch einhalten - c) Nachvollziehbarkeit - alles wirkte fürchterlich deus ex machina, die Sache mit den Erinnerungen, die Patinas, das... Heilding von dem ich den Namen vergessen habe, außerdem sind fast alle Charaktere, alle außer Cam, Arriane und Dee um genau zu sein, einfach nicht schlau genug, um sie nachvollziehen zu können - und d) Glaubwürdigkeit - was zur Hölle waren das für Tode? Warum dieses Ende, das hätte genau so gut ohne Luce passieren können, warum ist der Thron nicht sofort eingeschritten, das ergibt doch überhaupt keinen Sinn? Warum scheren sich alle um Daniel und Luce, das wird nicht einmal erklärt, warum sie sie mögen? - in die Geschichte zu bringen, und das merkt man. Weil die Story in Rapture an sich hatte eigentlich Potenzial. Gut umgesetzt wär's toll gewesen. War aber nun einmal nicht gut umgesetzt.
Dafür fand ich das Ende ganz okay, das letzte Kapitel und den Epilog fand ich recht süß. (Außerdem habe ich jetzt die Gewissheit, dass Daniel irgendwann sterben wird!!!)



Ich fass mich heute mal kurz und lasse meine Kollegen von A:TLA und LOK das machen.

Luce


Daniel


Cam


Arriane


Der ganze Rest


Entschuldigt. Der einzige Charakter, von dem ich traurig bin, ihn nie wieder zu sehen, ist Cam. Ansonsten, ich geh mich jetzt mal weiter in Shadow and Bone verkriechen und hoffe, nie wieder auf ein Buch zu treffen wie Passion, und diese Reihe ist damit für mich offiziell vorbei ~ (Außer wie gesagt Fallen in Love erscheint auf Deutsch, was ich aber irgwie auch nicht glaube.)
Auf nimmerwiedersehen, Daniel und Luce! Ich werde euch NICHT vermissen!

In einem Post voll mit Avatar-GIFs muss das einfach mit rein.

5 Antworten:

Ines Caranaubahx hat gesagt…

Hahahahahahahahahahahahahaha! xD
Ich hab mich kaputt gelacht als ich deine Rezi gelesen habe und habe immer noch Tränen in den Augen! x'D

Mia Dukatia hat gesagt…

Gute Tat für heute - getan! =D

Anonym hat gesagt…

Ich finde deine Rezession einfach nur GUT - die absolute Wahrheit und sooo cool gestaltet - ich musste einfach nur grinsen die ganze Zeit =D

Anonym hat gesagt…

Huhu :) habe deinen Blog gerade zufällig entdeckt, als ich mich frustriert auf die Suche nach Antworten nach Cams spurlosen Verbleib machen wollte. Ich habe gegen Ende eigentlich nur aus Wut geheult, weil das alles so blöd endet. Ein Haufen unbeantworteter Fragen bleibt zurück und irgendwie das Gefühl von verschenktem Potential. Ich hätte Daniel für fast jeden anderen Nebencharakter links liegen gelassen :D und bin noch frustrierter, dass die beiden als Menschen enden. Ich dachte es folgt der ultimative epische Endfight der alles zerberstet, mich inklusive. Meine Fantasie war so oder so an manchen Stellen einfach überfordert, so merkwürdig war das beschrieben o_o da bekommt man wirklich das Bedürfnis, die komplette Story einfach nochmal neu zu schreiben....btw, sehr treffende Rezension :)

Anonym hat gesagt…

Ich habe dein Rezension gefeiert :DDDD
Die Charakterdarstellung SUPER x'D
Ich bin auf ein Exempla des Buches gestoßen und habe mir die ersten und letzten paar Seiten durchgelesen (das mache ich immer um zu gucken ob mir das Buch gefallen könnte) und 2-3 Stellen mittendrin gelesen (mache ich manchmal wenn ich mir nicht sicher bin), unglücklicherweise direkt die Stellen wo Molly und Gabby sterben... -.- Ich habe das Buch NICHT gelesen.
Durch die erten 3 Teile habe ich mich so durchgeschleppt (da ich eig. voll auf Engel stehe und einige Charktere interessant fand), wobei ich die Bücher zwischendurch mal durch das Zimmer geworfen habe als jemand (es war eig. immer Luce) mal wieder mega durchgedreht ist und was total unpassendes und unproduktives gesagt/getan hat... das kam sehr oft vor. Ich finde Luce viel schlimmer als Daniel...

Schon im 2. Teil hat es mich aufgeregt dass Lauren Kate sich wiedersprechende Angaben über Personen gemacht hat. Im einen Teil sah er/sie/es so aus im anderen so. Schwecklich nervig :(
Auch habe ich schon von mehreren gehört (die konnten einfach nocht still sein bis ich das Buch auch gelesen habe (was nie vorkommen wird)) dass Cam einfach nicht wirklich vorkommt. Ich finde ihn eig. ganz nett. Und noch ein minuspunkt für Luce die ihn einfach mal wie ein Stück scheiße behandelt. klar, er hat sie getötet , bzw ihr Spiegelbild, aber ganz ehrlich, was glaubt diese naive unterbelichtete selbstbezogene Kuh denn was Daniel oder die anderen was weiß ich wie viele tausend Jahre alte Engel schon getan haben ob nun die "Guten" oder "Bösen".
So wie ich das Ende verstanden habe (die beiden sind Menschen (sterbliche) der Bann ist weg, sie finden sich (was nicht vorbestimmt war) verlieben sich ein letztes mal ineinander und haben beide kein Plan von ihrem vorherigen Leben mehr) finde ich das total scheiße. Ich meine, viele tausend Jahre, Tode und Opfer und das dann einfach vergessen. Finde ich Scheiße :(((
Diese Reihe von Lauren Kate ist mit der midnight breed Reihe von Lara Adrian und den 3 Herr der Ringe Bücher von Tolkin die einzige Buch-Reihe die ich wohl nie bis zum Ende lesen werde.
LG Tess

Kommentar veröffentlichen

Lasst mir gern Kommentare da, ich freue mich immer darüber! ♥