30.06.2013

【Rezension】Hex Hall - Dunkle Magie『Demonglass』

Originalcover
Deutsches Cover

Dunkle Magie


Originaltitel: Demonglass
Autor: Rachel Hawkins
Genre: Urban Fantasy, Romance, YA
Preis: 9,95 €
Wertung: ♥♥♥♥♥





Dunkle Magie (Demonglass)
Dämonenbann (Spell Bound)



Nachdem Sophie endlich die Wahrheit über ihre Herkunft erfahren hat, reist sie nach London, um sich mit ihrem Vater zu treffen. In England kommen erstaunliche Dinge über die Gründe für Alice’ Verwandlung in eine Dämonin ans Tageslicht. Außerdem trifft Sophie eine Gruppe Halbdämonen, die ihre Kräfte dazu benutzen, um gegen das Böse zu kämpfen. Sophie hegt deshalb immer mehr Zweifel an ihrer Entscheidung, ihre eigenen Kräfte aufzugeben. Hinzu kommt, dass Archer sie für L'occhio di Dio sucht. Auch wenn Sophie ihm seinen Verrat nicht verzeihen kann, hat sie doch immer noch starke Gefühle für ihn.



Ich wollte nicht schon wieder eine Lieblingsrose verteilen, aber dann kam DIESES ENDE.



Ich kann eigentlich nur meine Worte zu den Cover wiederholen; deutsch ist schön, passt aber nicht, englisch sieht episch aus und passt perfekt, abgesehen von der Katze, versteht sich. Ich will Sophies Kleidung haben =D Beide Titel passen auch sehr gut, auch wenn sich der Übertitel 'Hex Hall' nicht mehr so machen will, da wir die Schule verlassen haben und uns größtenteils in England (England *-*) befinden. 'Dunkle Magie' trifft es aber gut, was in dem Buch abgeht, und 'Demonglass' sollte sich von selbst erklären, weil, naja, Dämonen und Demonglass / Dämonenglas ist das einzige, was sie töten kann. Sophie schwebt in ziemlicher Lebensgefahr, von daher passt der Titel.



'Finde etwas! Irgendetwas, das dir nicht gefällt! Verdammt, Bloody, du kannst doch nicht drei Lieblingsrosen in einem Monat und die dann auch noch direkt hintereinander reinhauen! Wie sieht das denn bitte im ROSumee aus?' Ungefähr so kam ich mir beim Lesen vor. Wie ihr seht, 'keine Lieblingsrose' am Arsch. Ich war mir sooo sicher, ich krieg es hin, ich find's toll aber wir können das in 4 1/2 Blutrosen quetschen, dann liebe ich es immer noch total aber mit 4 1/2 kann ich keine Lieblingsrose geben, ich könnte auch 5 geben aber das wäre dann schon wieder gelogen weil ich es mehr liebe als 5 und argh. Und dann DAS ENDE. Das Ende hat ja mal alles weggehauen. O.O
Okay, fangen wir erst einmal von vorne an, wie man das für gewöhnlich tut. Wir treffen auf Sophies Vater und dann geht es gemeinsam mit Cal und Jenna weg aus Hecate und nach England, wo sie in dem Haus untergebracht werden, wo einst Alice zum Dämon wurde und nun der Rat ansässig ist, da es im eigentlich Hauptquartier in London kleinere, äh, Komplikationen gab. So weit, so gut. Ich trenne mich wie schon oft gesagt nur ungern von bekannten Gefilden, aber mir hat die neue Umgebung gut gefallen und da ich auch nicht 4 Bücher wie damals bei VA (damals. Das war letzten Monat, verdammt! xD) sondern nur eines in der dem Buchreihe den Namen gebende Behausung verbracht habe, trifft es mich nicht ganz so schwer. Das Haus war ja mal richtig episch!
Soph und Jenna treffen auf Nick und Daisy, zwei Dämonen die Sophie ziemlich Angst einjagen, weil sie sich teilweise sehr seltsam benehmen, auch wenn sie größtenteils nett zu den beiden Mädchen sind. Und als sich die vier zusammen in einen Club für Prodigium aufmachen, greift The Eye (wir erinnern uns: L'occhio di Dio, die Organisation, die Prodigium und vor allem Dämonen jagt) und treffen damit auch auf Archer.
Ja, diesmal gibt es ein Liebesdreieck und ich würde nicht unbedingt sagen, dass es ein gutes Liebesdreieck ist, weil man den Ausgang eigentlich schon kennt, es ist so damned offensichtlich, aber da ich mich mit beiden Parts (trotzdem Team Archer!) gut anfreunden konnte, macht es mir nicht viel aus.
Ich hab zwar immer noch nicht so ganz kapiert, was das mit dem Feuer und dem Rauch, den Soph manchmal gerochen hat, sollte, vielleicht hab ich einfach nur unaufmerksam gelesen, aber egal, es gab Feuer und Feuer ist immer gut xD
Habe ich schon erwähnt, dass das Ende total geil / gemein / episch / grauenvoll war? Ich saß da nur noch 'Nein! Jenna! James! Cal! Archer! Sophie! NEEEEEIIIIIN!' Und dann auch noch dieser absolut miese Cliffhanger, gemein, sowas.



Ich liebe sie alle. PUNKT. Sei es nun Soph, James, Jenna, Archer, Cal oder sogar die Bösen. Aber da sich die Verhältnisse im Laufe des Buches ziemlich drehen (Plottwists - Plottwists everywhere!) wäre es schwer, das jetzt aufzuschreiben, ohne zu spoilern. Ja, okay, ich bin faul.

Beim nächsten Geld wird Spell Bound gekauft und ich bezweifle, dass ich danach so fertig mit der Reihe bin, dass ich auf School Spirits im TB warten kann. Gemeine Welt. ._.


Also, ich bin ja vollkommen dafür, dass Spülmaschinen Gefühle haben, und dass sie Rudelbildung bevorzugen, aber der unwissende Ottonormalverbraucher weiß das natürlich nicht und hält sie meist in für sie emotional schmerzhafter Einzelhaltung. Meiner Meinung nach ist das ein Misstand, der sofort behoben werden sollte; zudem ist es barbarisch, sie in ein Geschäft zu ketten und sie wie Sklaven zu verkaufen.

2 Antworten:

Filo hat gesagt…

Ich habe das Gefühl, dass ich "Hex Hall" wirklich mal lesen sollte xD Irgendwie gibt es dazu nur gute Rezensionen und die Geschichte klingt auch wirklich gut^^
LG Filo

Mia Dukatia hat gesagt…

Wirklich, lies es, ich kann es nur empfehlen ^^

Kommentar veröffentlichen

Lasst mir gern Kommentare da, ich freue mich immer darüber! ♥