05.02.2014

【Rezension】Days of Blood and Starlight - Zwischen den Welten『Days of Blood & Starlight』

Originalcover
Deutsches Cover

Days of Blood and Starlight


Originaltitel: Days of Blood & Starlight
Autor: Laini Taylor
Genre: Fantasy, Romance, YA
Preis: 16,99 €
Wertung: ♥♥♥♥






Days of Blood and Starlight (Days of Blood & Starlight)
? (Dreams of Gods & Monsters)



Wo würdest du dich verstecken, wenn die ganze Welt nach dir sucht? Was würdest Du tun, wenn deine große Liebe plötzlich deine Familie auf dem Gewissen hat?
Wie würdest du entscheiden, wem du trauen kannst, und wem nicht?

Der Traum vom Frieden, den Karou und Akiva einst teilten, ist vorbei.
Wenn aus Liebe Hass wird, kann uns nur noch die Hoffnung retten…



Besser als der erste Teil =D



Foto kommt nach oder so. Grad zu faul, mich mit dem Kabel rumzuquälen. ._.
Ich liebe so ziemlich das gesamte Design noch mehr als das von Band 1, und das war toll. Diesmal gefällt mir auch das Originalcover besser und das deutsche legt noch einmal eine doppelte Schüppe drauf, mit den Zeichnungen, auch den unter dem Schutzumschlag, die es wie letztes Mal wieder gibt und die genau so toll aussehen wie die von DoSaB. ♥ Der Titel ist einfach mal einer der schönsten, die ich je gehört habe. Der Klang, hach ja... Ich liebe Wörter wie "Sternenlicht" sowieso und es ergibt auch eine tolle Verbindung mit dem Buch. Vor allem das Blut. Denn nett und freundlich wird es diesmal nicht.



Ich hab von vielen gehört, dass sie Band 1 geradezu vergöttert haben, und Band 2 wegen der ganz anderen Atmosphäre zwar mögen, aber nicht so sehr wie Band 1. Und ja, die Atmosphäre IST anders. Es herrscht immerhin Krieg und sonstige Grausamkeiten sind auch nicht gerade wenige vorhanden, Humor gab es nur in Zuzanas Perspektive wirklich und überall liegt das Gefühl der Hoffnungslosigkeit in der Luft.
Genau das war aber auch der einzige Grund, warum ich DoBaS (DoBaS, DoSaB, da kommt man ganz durcheinander o.o) überhaupt gelesen habe. Band 1 hat mir eher durchschnittlich gefallen, trotz der wirklich knappen 4 Blutrosen, und ich hätte nicht weitergelesen, hätte es nicht so geschienen, als würde jeder das Buch weniger mögen. Wenn ich Band 1 nicht so mag, der Rest der Welt aber schon, wird bei einem Band 2, den alle schlechter fanden, die Wahrscheinlichkeit, dass ich Band 2 gut finde, erhöht. (Rede ich mir zumindest ein.) Und ich hab's nicht bereut!
Wir haben zwar immer noch diese Romanze, die für mich ohne jegliche Chemie und eher komplett abstoßend war - und nein, "du hast meine Familie getötet und mir alles genommen, was ich geliebt habe, aber ich fühle mich trotzdem von dir angezogen" finde ich NICHT romantisch, schade aber auch ô.o -, und die Perspektivenwechsel, die zwar nicht unbedingt gestört haben, aber es waren halt verdammt viele und manche hätte man getrost weglassen können (wir haben Karou, Akiva, Zuzana, Mik, Sveva, Ziri, Liraz sowie einige Randoms, die nur dazu dienen, uns zu zeigen, was hinter den Kulissen abgeht), aber das Gesamtpaket fand ich einfach überzeugend.
Die ganze Stimmung des Krieges wurde super rübergebracht, es war kein "omg sie wollen uns alle töteeeeen und keinem passiert je was, schon gar nicht den Hauptcharas, aber es ist KRIIIIIIIEG", sondern wirklich, richtiger Krieg mit allen seinen hässlichen Facetten. Und keine der beiden Seiten ist gut oder böse, auch, wenn man aus Prinzip dann doch eher für die Chimären ist, und schon gar nicht gut. Man fühlt sich selbst so verloren wie auch die Charaktere, überhaupt waren deren Gefühle echt greifbar.
Außerdem sehen wir deutlich mehr von Eretz, unter anderem Astrae, und das hat mir auch gut gefallen, da es eine interessante und fantasievolle Welt ist, und ich High Fantasy eigentlich sowieso liebe. In Band 1 war es ja eher Urban Fantasy, aber das kann man jetzt nicht mehr behaupten.
Also, ja, besser o/



Hm... Kurzfassung zu den älteren - Karou ist immer noch episch und Akiva werde ich niemals leiden können. Absolut niemals. Der hat sich's schon in Band 1 bei mir verscherzt. Zuzana hingegen war ein wenig Comic Relief, aber sehr sympathisch und brachte etwas Fröhlichkeit (Betonung etwas) in DoBaS, auch Mik gehörte zu der Sorte...
Allerdings gab es auch eine ganze Menge an neuen Charakteren. Liraz und Hazael, Akivas Halbgeschwister, lernen wir in diesem Band näher kennen und ich habe beide total liebgewonnen, sie sind sogar irgendwie zu meinen Lieblingscharas der Reihe geworden. Vor allem Liraz. Und Hazael. ... Moment mal. o.o
Ziri mochte ich auch sehr gern, bin auch eher Team Ziri, sollte es so etwas geben. =D
Sveva war zwar etwas unnötig, aber als ich den ersten Schock überwunden habe, dass wir mit den gleichen drei Buchstaben anfangen, mochte ich sie gern. Ihre Geschichte war ja leider recht kurz, aber ich hab mich immer gefreut, wenn ich sie gesehen habe. ^-^
Thiago ist ein Arschloch. Joram auch. Jael auch. (Und ich mochte aller lieber als Akiva, was ist hier schief gelaufen?)

Insgesamt kann ich euch, wenn euch DoSaB nicht so toll gefallen hat wie dem Rest der Welt, nur empfehlen, in Band 2 wenigstens mal reinzuschauen. Es ist wirklich ganz anders. o/ (Und ja, ich wollte die Rezi noch vor dem ROSumee raushauen, um das spärliche Etwas von einem ROSumee wenigstens mit Verlinkungen schmücken zu können.)

6 Antworten:

Miss Duncelbunt hat gesagt…

Dann werde ich DoBaS wohl lieben :D Ich war vom ersten Teil auch nur teilweise begeistert und muss dir in drei Punkten zustimmen: Akiva nervt, die Liebe ist vollkommen unromantisch, aber die Welt ist so genial!
Man lernt Liraz und Hazael näher kennen? Ich werde DoBaS WIRKLICH LIEBEN *-* Trotz seiner kurzen Auftritte ist Hazael schon im ersten Teil einer meiner Lieblingscharaktere geworden. Ich hatte die winzige, unbedeutende Hoffnung, dass es Karou so geht wie mir: Akiva ist doof, Hazael ist viel cooler! Aber... da gibts wohl leider keine Chance :D

Liebe Grüße :)

Mia Dukatia hat gesagt…

Ich hatte immer das Gefühl ich sei die Einzige *~*
Karou x Hazael, hm... Hätte durchaus was. =O

Ines Caranaubahx hat gesagt…

Ohne spoilern zu wollen aber nach Band zwei wird das zwischen Karou x Hazael nichts mehr werden ^^ Und ich werde hier nicht den eigentlich passenden Smiley hinmachen sonst ahnst du schon warum :D

Ines Caranaubahx hat gesagt…

Tömmtömm. Also die meisten fand Band 2 ja wirklich schlechter. Ich? Naja ich fand Band 2 eigentlich genauso gut. Band 1 war ein absolutes Highlight wie ich fand, schon alleine wegen der Romanze :D und den ganzen Entdeckungen und Höhepunkten. Da gab es einfach so viele "Waaaaaaaas?!" Momente, diese Momente in denen etwas passiert die man nicht erwartet hätte, die blieben in Band 2 eeetwas aus... also ich Fand Band 2 nicht grottig, hab nämlich nicht den Fehler gemacht wie viele zu viele Erwartungen zu haben, aber ich fand Band 1 wegen der Höhepunkte etwas spannender.
Und die Titel sind doch echt genial oder? So meeega inspirierend. "Dreams of Gods and Monsters" ich meine hallo? SO MEGA *_* Wen ich denn Titel von band 3 höre kriege ich schon total die Kreativflutung :D

Mia Dukatia hat gesagt…

Ach, Laini Taylor trau ich alles zu. OwO

Mia Dukatia hat gesagt…

"Romanze" Dx Die hat mir Band 1 ehrlich gesagt kaputt gemacht... Ansonsten war der nämlich gar nicht mal schlecht. =O
Kann ich so unterschreiben, wobei Days of Blood and Starlight mein Lieblingstitel ist, weil Blut und Sternenlicht ♥

Kommentar veröffentlichen

Lasst mir gern Kommentare da, ich freue mich immer darüber! ♥